Programm

Ihre Suchanfrage lieferte Treffer zurück

Ergebnis wird geladen

Seite drucken Seite weiterempfehlen

Konzert des Universitätsorchesters Oberschützen

Dirigentin: Marie Jacquot
Maurice Ravel: Menuet antique (1929)
Claude Debussy: Trois Nocturnes (1900)
Sergej Prokofjew: Symphonie Nr. 5 (1944)

Mit Marie Jacquot steht zum ersten Mal eine Gastdirigentin am Pult des Oberschützer Universitätsorchesters. Die erste Programmhälfte ist französischen Klängen gewidmet. Ravels 1929 orchestriertes, bereits 1895 für Klavier komponiertes, Menuet antique bietet eine reizvolle Mischung zwischen altertümlicher Verbeugung vor dem 18. Jahrhundert und moderner Harmonik. Debussy beschwört in seiner feinsinnigen Orchestertrias Nocturnes alle Nuancen nächtlicher Stimmungen. Nach der Pause erklingt Prokofjews sinfonisches Hauptwerk, die am Ende des Zweiten Weltkrieges entstandene 5. Symphonie. Sie vereint in klangmächtiger und effektvoller Instrumentierung ein Ausdrucksspektrum, das von ausdrucksstarken Melodiebögen bis zur Groteske reicht.

Veranstalter

Kulturvereinigung Oberschützen
Hauptpaltz 8, 7432 Oberschützen
www.kv-oberschuetzen.at